Rückblicke   

 

Halloween-Party

Zuerst für alle Nicht-Kenner: Das Wort Halloween, in älterer Schreibweise Hallowe’en, ist eine Kontraktion des Wortes All Hallows’Even (Allerheiligenabend). Wie auch bei Heiligabend ist der Vorabend des Festtages gemeint, da aus liturgischer Sicht der Abend als Beginn des Folgetages zu zählen ist. Der Bezug zum Totenreich ergibt sich aus den christlichen Feiertagen. So wird an Allerheiligen traditionell der Gemeinschaft der Heiligen gedacht, das heißt all derer, die – nach christlichem Glauben – das ewige Leben erlangt haben, und an Allerseelen (2. November) sollte durch Gebete und Fürbitten sowie durch gute Taten das Leiden der Toten im Fegefeuer gelindert werden. Dabei gibt es mit katholischen Christen Konflikte wegen des Charakters des folgenden Allerheiligentages als Stiller Feiertag. An einem Stillen Feiertag sind Tanzveranstaltungen verboten, und das Verbot gilt ab Mitternacht. Jedoch hat unser Bundesland (im Gegensatz zu Bayern) noch kein offizielles Verbot für Partys an Halloween verhängt, deshalb durfte gefeiert werden ..... Und das nicht zu knapp!

Um Punkt 20:30 Uhr, als das Pfarrheim seine Pforten öffnete, stürmten die Gäste in großen Mengen herbei. Schnell war die Tanzfläche gefüllt und die "Jacob"-Brothers heizten dem Tanzvolk ordentlich ein. Speis und Trank taten ihr Übriges für die super Stimmung. An dieser Stelle nochmal ein Dank an alle fleißigen Helfer an der Tür, hinter der Theke und besonders an alle, die spät in der Nacht oder auch am frühen Morgen der Putz-Crew beigetreten sind. Natürlich auch ein Dank an unsere Gäste, die, trotz einem Überangebot an Halloween-Partys, den Weg zu uns ins Pfarrheim gefunden haben. Das zeigt uns, dass sich unsere Arbeit lohnt und man gerne wiederkommt. Also bis zur nächsten Party am Karnevalssonntag. Wir freuen uns auf euch!!!

 

 

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben