30.07.2015

 Donnerstag, 30. Juli 2015 

 

Hallo liebe Daheimgebliebenen und Fans des FFZ-Tagebuches,

uns geht es blendend ­­– mittlerweile haben wir etwas mehr Glück mit dem Wetter, da gab es doch tatsächlich heute bis zum späten Nachmittag Sonnenschein. Nach dem üblichen Wecken und dem Frühstück haben wir uns heute Vormittag kreativ betätigt und unsere mitgebrachten, weißen T-Shirts mit bunten Batikfarben eingefärbt. Dabei ist es ja stets recht ungewiss, was dann am Ende dabei herauskommt, wenn die Knoten gelöst werden und das Shirt dann zum Trocknen auf die Leine kommt. Die Ergebnisse lassen sich sehen und sobald alle komplett getrocknet sind, werden wir ein schönes Gruppenbild machen!

Nach dem Rösti-Auflauf zum Mittag, haben wir uns mit unseren Detektivausweisen auf der Terrasse getroffen, um die nächste Etappe zu bestreiten. Heute haben sich bei den einleitenden schauspielerischen Vorstellungen der Betreuer, die Zofe des Hauses Sigried und der immerzu lustige Gärtner Friedtjof vorgestellt. Dann bat der Kommissar am Hofe, Svend Zetterholm um Mithilfe bei einem Fall, damit er sich ganz um den Juwelenklau kümmern kann. Die Etappenteams sollten im Wald durch den Ausschluss von diversen Tatwaffen, Tatorten und Verdächtigen die richtige Lösung finden, wobei dies nur gelingen konnte, wenn man sehr fleißig von Clubhaus zu Clubhaus rannte und nach entsprechenden Hinweisen fragte. Nachdem fast alle Teams den Fall lösen konnten, ging es zurück zum Haus.

Da noch etwas Zeit blieb bis wir zum Abendessen antreten konnten, spielten wir eine weitere Partie Hühnerball, was von den Kids nicht selten auch lautstark eingefordert wird. „HÜHNERBALL,  HÜHNERBALL, HÜHNERBALL …!!!“ Leider konnten wir dann nicht, wie eigentlich vorgesehen, einen Grillabend durchführen, da schlicht ein Grill dazu fehlte den wir dann durch diverse Pfannen ersetzen mussten. Wir sind einfach mal davon ausgegangen, dass es hier am Haus einen geben würde, wie wir es aus den vielen Jahren zuvor auch kannten. ;) Aber letztlich gab es dann dennoch viele verschiedene Steaks und Würstchen und allen schmeckte es auch so hervorragend.

Zuletzt haben wir den Abend dann mit dem Abendgebet beendet und sind alle ab in die Mulle und lauschten der heutigen Lagerradio-Sendung. Also, fast alle – für uns Betreuer geht der Abend dann ja doch immer noch etwas länger. Bis alles Aktuelle besprochen und der nächste Tag noch einmal durchgegangen ist, vergeht doch oft noch die eine oder andere Stunde. Aber das ist typisch für unsere Freizeit: wenig Schlaf, aber viel Spaß!

Nun gibt es gerade noch einen kleinen Ausflug für unsere älteren Teilnehmer, über den wir dann morgen berichten werden.

Das war es dann für heute! Bleibt unserem Tagebuch treu und bis ganz bald schon!

 

Eure kath. Jugend St. Antonius

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Wetter in Sandbjerg/Hundslund !!

Was haben wir wohl am nächsten Tag erlebt???

 

Freitag, 31. Juli 2015

 

 

zurück

Schaut doch mal ins Gästebuch

und lasst uns einen Gruß da!!! ;-)

 

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben


nPage.de-Seiten: Grandiose Gamer | interessantes zum Licht der Zukunft