Samstag, 25. Juli 2015 

 

Guten Abend zusammen,

endlich haben wir es geschafft die Verbindung zum Internet herzustellen und können uns aus Dänemark melden.

Nach einer mehr oder weniger ruhigen Busfahrt, kamen wir gegen 11 Uhr am Haus an. Schon während der Busfahrt war uns klar, dass niemand trockenen Fußes das Haus erreichen würde.
Also haben wir kurz entschlossen, den Hänger Hänger sein zu lassen und erstmal nur die Koffer und das Bettzeug ins Trockene zu bringen.
Aber auch dort erreichte uns eine Hiobsbotschaft. Dem Haus wurde noch der letzte Feinschliff verliehen, sodass wir erstmal nur in den eigentlich recht großen Aufenthaltsraum konnten. Dieser stellte sich aber – vollgepackt mit all  den Koffern – als doch nicht mehr so groß raus. Umso erfreuter waren wir, als der Hausvermieter uns das „GO!“ gab und wir endlich die Zimmer beziehen konnten. Da der Tag aber noch nicht genug Überraschungen hatte, wartet jetzt schon wieder eine neue Überraschung auf uns. Der Hausverwalter hatte für neue Toiletten gesorgt. Eigentlich eine schöne Angelegenheit, wenn dort nicht eigentlich ein Zimmer hätte sein sollen. Kurzerhand mussten wir also umplanen und das Radioteam entschloss sich ihr Studio im Keller einzurichten und auch dort zu schlafen.

Als endlich alle ihre Zimmer und Betten bezogen hatten, wartete schon eine kleine Mahlzeit auf uns, damit wir frisch gestärkt die Gegend erkunden konnten. Die Kinder waren also aus dem Haus, sodass ein paar Betreuer das Haus dekorieren und die Zimmer mit Boxen ausgestattet werden konnten. Da das Wetter sich leider nur bedingt gebessert hat, schmissen wir also unseren Plan wieder einmal um und schickten erstmal alle Kinder duschen, weil natürlich alle etwas durchnässt waren. Aber umso besser, das verkürzte die Zeit bis zum Abendessen enorm.
Danach stand nur noch das Erklären der Regeln an, damit wir die 14 Tage hier auch friedvoll und harmonisch verbringen können.

So, ich finde das sollte jetzt auch für den ersten Tag reichen, denn wir Betreuer müssen noch die Geschehnisse des heutigen Tages und die Planung für morgen durchgehen, aber wir hören unsere Betten auch schon sehr laut rufen.

Bis morgen! Christine wink

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Wetter in Sandbjerg/Hundslund !!

Was haben wir wohl am nächsten Tag erlebt???

 

Sonntag, 26. Juli 2015

 

 

 

zurück

Schaut doch mal ins Gästebuch

und lasst uns einen Gruß da!!! ;-)

 

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben