03.08.2015

 Montag, 03. August 2015 

 

Liebe Familie und Freunde,

der nächste wunderbare Tag ist schon wieder zu Ende gegangen, doch beginnen wir von vorne. Nachdem gestern alle ausschlafen konnten, hatte ich gedacht, dass das Wecken und Aufstehen einfacher wird. Dem war leider aber nicht so und das obwohl wir strahlend schönen Sonnenschein hatten. Aber selbst das schien die meisten Kinder nicht davon abzuhalten einfach weiterzuschlafen, sobald man ihnen den Rücken zudreht. Im Endeffekt kommen aber doch irgendwie immer alle pünktlich zum Frühstück.

Gut in den Tag gestartet mit Bacon, Rührei und Pancakes, begannen wir mit einer Runde Alhambra. Die Gruppen, wie immer top motiviert, machten sich an die Arbeit ihre eigene Alhambraburg zu bauen. Um das Haus herum saßen Betreuer verteilt, die gegen eine Beantwortung einer Frage oder eine Aufgabenbearbeitung Geldscheine ausgaben. Mit dem Geld konnte dann an der Hauptstation Gemächer, Türme, Gärten etc. gekauft werden. Je mehr man von den einzelnen Bestandteilen in seiner Burg besaß, umso mehr Punkte bekam man auch. Und es war wichtig möglichst gut zu sein, da das Spiel noch lange nicht beendet war. Heute Abend sollte der Gewinn nämlich noch im Casino verzockt werden.

Die Seeräubersandwiches haben wohl einige zu wortwörtlich genommen, sodass ein paar sich so barbarisch verhielten, dass sie leider nicht mehr mitessen konnten. Es wurden zwar einige Rachepläne geschmiedet, während man sich grämte, dass man draußen saß und sein Essen schwinden sah, doch wir sind gespannt, ob da wirklich noch etwas zurückkommt.

Endlich konnte aber dann beim Nachmittagsspiel das erste große Rätsel gelöst werden – die Juwelendiebin ist gefunden! Jeder Charakter vom Hof konnte doch einen Hinweis geben und durch geschicktes kombinieren und austricksen, kam jede Etappengruppe auf das richtige Ergebnis. Das Hausmädchen Freija hatte der Gräfin die Juwelen gestohlen. Als Belohnung wurde dann  die Badesaison im Schwimmbad Meier eröffnet. Zügig wurde in die Badesachen geschlüpft und ab ins Wasser- na ja mal mehr und mal weniger freiwillig. Erstaunlich viele Betreuer konnten sich auch vor dem kühlen Nass retten, hoffen wir das wir diesen Zustand noch ändern, ein Besuch im Schwimmbad Meier gehört nun Mal zu jeder FFZ  dazu.

Frisch geduscht ging es dann noch abends ab ins Casino. Die Punkte aus Alhambra wurden für jede Gruppe in Chips umgerechnet und los ging es mit dem Spielen. Am Anfang noch ziemlich schüchtern bei Blackjack, Bluff, Meiern und Roulette, wurden die Gruppen immer mutiger beim spielen. Manche verzockten sich aber auch so, dass am Ende kein einziger Chip mehr übrig blieb. Oder wie die Bank zu pflegen sagt: „ Wir gewinnen, ihr verliert und ihr verliert und wir gewinnen.“ Für die meisten war es aber doch ein erfolgreicher Abend und so konnten alle Kinder Zähne putzen, Pipi machen und dann ab ins Bett.

Bis morgen!

Die kath. Jugend St. Antonius

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Wetter in Sandbjerg/Hundslund !!

Was haben wir wohl am nächsten Tag erlebt???

 

Dienstag, 04. August 2015

 

 

zurück

Schaut doch mal ins Gästebuch

und lasst uns einen Gruß da!!! ;-)

 

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben


nPage.de-Seiten: M.O.M.-Clan | Nick's verrückte 3D World