Liebes Tagebuch!

 

Heute Morgen wurden wir noch eine halbe Stunde früher geweckt, denn es hieß: „Ab nach Hause!“

Ein schnelles Frühstück, die restlichen Klamotten in die Koffer (ich dachte, die waren doch schon gepackt!?), noch ein bisschen saugen und fegen – und dann kam auch schon der Busfahrer (nein, es war nicht Karl-Heinz!).

Alle haben fleißig mit angepackt und den Bus beladen und  schwupp saßen wir alle schon drin.

Um 10.00 Uhr ging es los und nach einer ziemlich feuchten Fahrt (die die Meisten übrigens verpennt haben) kamen alle Kinder, Betreuer und das Küchenteam wohlbehalten wieder zuhause an.

Dort wurden sie schon von den wartenden Eltern und einem kräftigen Regenguss erwartet.

Das war es also für dieses Jahr!!! Die FFZ 2010 ist zu Ende!!!

Morgen schlafen wir alle erstmal aus ohne Wecker und „Deutsches Liedgut“!

Aber dem einen oder der anderen wird in den nächsten Tagen sicher was fehlen! Und wenn es auch nur ein mehrstimmiges „ Aaaaalex „ oder ein ohrenbetäubendes „Schröööööder“ ist!

 

Bis dann - Spatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und was kommt zum Schluss???

kurzer Rückblick

zurück

 

                                        

Das Wetter in Fuhlendorf  

 

 

Samstag, 28. August 2010

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben