„Es wird magisch – eine Reise in die Zauberei“

So lautete das Motto der

22. Ferienfreizeit der

Kath. Jugend St. Antonius

 

Rückblick:            
Tja – das war sie also, die Ferienfreizeit 2010. Zwei Wochen in Fuhlendorf/Mecklenburg-Vorpommern sind Geschichte.

Wieder einmal sind 14 Tage wie im Flug vergangen und alle Kinder, Betreuer und das Küchenteam sind wohlbehalten in der Heimat angekommen.

14 Tage in denen das Wetter nicht immer ganz mitgespielt hat, aber dennoch viel Raum gelassen hat um alle geplanten Aktionen durchzuführen.

14 Tage in denen Kinder und Betreuer viel Spaß miteinander erleben durften. Es waren wieder einmal spannende, lustige und abenteuerliche Tage.

Zu den Highlights gehörten in diesem Jahr der Besuch des Ozeaneums in Stralsund, eine Schifffahrt auf dem Bodden, Radtouren, das Stadtspiel in Bracht (tolle Kittel gibt es da!), Strandbesuche, „Besuche“ in „Schwimmbad Meier“ (mehr oder weniger freiwillig!), unser „zauberhafter“ Zwischenabend (mit ganz „fürchterlichem“ Essen), ein bis zwei spannende Nachtwanderungen (ne Matthes!!), ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Gesang (mit dem hauseigenen Chor) und der gelungene Abschlussabend mit dem tollen Spiel „Schlag den Betreuer“ bei dem die Teilnehmer die Betreuer locker abgezockt haben!!!! Natürlich blieb allen Kindern noch genügend Zeit sich mit den vielen Spielmaterialien zu beschäftigen oder einfach nur ein „bisschen“ durchs Haus zu rennen (oder zu schlurfen). In jedem Fall ist Einigen aufgefallen, dass sie Muskeln an Stellen haben, die sie vorher noch nicht kannten.

Danke!!!
Sagen wir auch diesmal allen die ihre Freizeit und teilweise ihren Urlaub für diese FFZ „geopfert“ haben. Es ist immer wieder schön zu sehen, mit welchem Einsatz in jedem Jahr die FFZ ermöglicht wird, sei es bei den vielen Stunden Vorbereitung oder bei der eigentlichen Fahrt. Dank an alle!!

Dank geht auch an die Eltern, die uns ihre Kinder mal wieder anvertraut haben und an alle Kinder, die durchwegs bester Laune waren! (Wenn es euch gefallen habt, sagt es weiter und bringt im nächsten Jahr einfach noch ein paar Freunde oder Geschwister mit!) Ein Dank geht auch an das Küchenteam. Der eine oder andere hat sicherlich ein bisschen zugenommen, anscheinend hat es geschmeckt. (Teilweise gingen die Hosen ja schon nicht mehr zu!!)

Jetzt werden, wie in jedem Jahr, erstmal die zahlreichen Bilder und das Filmmaterial sortiert und wenn wir eine Auslese getroffen haben, gibt es auch wieder einen „FFZ-Bilderabend“ (Termin und Einladung dazu folgen!!) Eine kleine Auswahl habt ihr ja schon hier im Tagebuch.

Zum Schluss kann man nur sagen, es war auch diesmal wieder eine gelungene Freizeit und wir hoffen, wir sehen uns alle im nächsten Jahr wieder!!!

Sobald wir wissen wohin – gibt es natürlich hier sofort die ersten Info´s!!

 

Bis dahin!!!

 

 

 

 

zurück

 

                                        

Wir sind wieder zuhause!!!

 

 

Ein kurzer Rückblick auf die FFZ 2010

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben