Montag, 21. August 2017

Hallo Daheimgebliebene,

auch ich habe die Ehre heute einmal den Tag aus meiner Sicht als Betreuer vom Tag darzustellen. Der Tag begann um 7:30 Uhr, damit ich die Kinder pünktlich um 7:45 Uhr wecken konnte. Leider habe ich den Kindern gestern beim Heimwehbonbonverteilen versprochen, dass wenn sie sich die Nacht ruhig verhalten, ich sie am nächsten Morgen liebevoll wecken werde. In dieser Nacht haben selbst die älteren Teilnehmer erstmalig vor 12 Uhr geschlafen, so dass ich mir kein böses Wecken überlegen durfte. Nach einem stärkenden Frühstück war es dann mein Job, die Toiletten zu putzen sowie anschließend die Zimmerbewertung durchzuführen und anschließend einkaufen zu fahren. Da sich dies bei 120 gesammelten Pfandflaschen und nur einem Automaten ziemlich zieht, war ich erst pünktlich zum Mittag wieder am Haus. Die Kinder haben heute Morgen gebastelt. Es wurden Schatzkisten z.T. super verziert und angemalt.

Weiter ging es mit dem Mittagessen. Gemüsesuppe + die Reste vom Vortag. Und jetzt gut zuhören liebe Eltern. Die Gemüsesuppe ist komplett aufgegessen! Fast alle haben nachgenommen und von der Suppe geschwärmt.

Nachmittags ging es erstmalig ein bisschen weiter rein in die Stadt Geyer, wo wir Mr. X spielten. Dabei wurden verschiedene Stationen angelaufen, wo Geld für die Tickets besorgt wurde. Es gab noch einen Dealer, bei dem gezockt werden konnte und einen Räuber, dem man besser nicht begegnen sollte. wink Ich denke, dass es allen Kindern Spaß gemacht hat.

Abends wurde dann die 5. Etappe gespielt. Die Nachtetappe. Es ging in den Teams, begleitet von jeweils einem Betreuer, auf den Weg durch den Wald. Ziel war es, den zwielichtigen Gestalten im Wald von New Geyer zu helfen, um als Dankeschön einen Teil des Gefängnisumrisses zu erhalten. Es gab Betreuer, die entfesselt werden mussten, es musste ein Luftballon zum Platzen gebracht werden, damit der jeweilige Betreuer sich erschreckt und aus Angst die Flucht ergreift und den Teil des Gefängisses vergisst oder auch einfach nur einen, der sich nicht bewegte und der seinen Gefängnisteil unter seinem Hut trug.

Danach ging es ab unter die Dusche, es gab Radio und nun schlafen die Kinder wieder friedlich. Wir Betreuer sitzen nun hier um 1:01 Uhr, haben den heutigen Tag schon besprochen und bereden gerade, was morgen so alles ansteht. Ich denke ich liege so gegen 2:00 Uhr im Bett und benötige keine 3 Sekunden um einzuschlafen, bis mich dann morgen die Chiara weckt.

Ich wünsche euch / Ihnen allen eine schöne, ruhige Woche, bis dann kommende Woche die Kinder wieder zuhause Unruhe stiften können.

 

Lieben Gruß Lukas smiley

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Das Wetter in Geyer!

Was haben wir wohl am nächsten Tag erlebt?

 

Dienstag, 22. August 2017

 

 

zurück

Schaut doch mal ins Gästebuch und

lasst uns einen Gruß da!!! ;-)

 

 

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben