20.08.2017 TB

 Sonntag, 20. August 2017

Liebe Freunde unseres Tagebuchs!

Leider liegt uns der heutige Tagebuchtext noch nicht vor, weil unser Besuch heute mit schreiben dran war und uns leider noch nichts "geliefert" hat, da er sich wieder auf den Weg nach hause gemacht hat!

Aber morgen wird es sicher einen Bericht geben!

Bis dahin - zunächst nur die Bilder!

 

So - jetzt auch der Text des "Betreuers"!

 

Liebe Freunde der Kath. Jugend St. Antonius,

der Besuch („Diese alten Männer“) ist gesund nach Essen zurückgekehrt und kann nun vom den Erlebnissen am Sonntag berichten. Aber Moment mal, warum schreibt der Besuch den Bericht??? Eigentlich ganz einfach: Weil es zu den Aufgaben des „Betreuer vom Tag“ mit dazu gehört. Und weil diese Aufgabe am Sonntag von einem Besucher übernommen wurden, beschreibt der Bericht den Tag aus der Sicht eines Besuchers und Betreuers vom Tag:

Nach dem kreativ witzigem Zwischenabend begann der Tag nach einer kurzen Nacht mit einem ebenso kreativen Wecken. Während die Betreuer mit Kaffee am Bett geweckt wurden, um sie nach einer Woche FFZ und dem damit verbundenem Schlafdefizit wach zu bekommen, wurde bei den Kids auf das Megafon mit Alarmsirene zurückgegriffen. Der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel sodass alle pünktlich am Frühstückstisch saßen. Nach dem Frühstück steht traditionell das Aufräumen der Zimmer an, um bei der Zimmerbewertung möglichst viele Punkte zu bekommen. Dies gelingt unter „verschärften Bedingungen“ (weißer Stoffhandschuh zur Kontrolle der Sauberkeit) dem einen Zimmer mehr und dem anderen Zimmer weniger gut. Und so kommt es, dass das Ergebnis bei dem Einen das Lachen aus dem Gesicht fallen lässt (C. M., Bewohnerin eines Zimmers von weiblichen Betreuern, die bisher angeblich IMMER aufgeräumt hat) und bei dem Anderen durchweg positive Überraschungen bereithält (z.B. Zimmer mittlerer Jungs). Die Zimmerbewertung ist auf jeden Fall auf Video aufgezeichnet, sodass bei Zweifel der Videobeweis herangezogen werden kann.

Am Vormittag stand dann die Waldralley auf dem Programm. Hier mussten unterschiedliche Stationen angelaufen und dort Fragen sowie Aufgaben rund um das Thema Wald beantwortet und erfüllt werden. Während sich die Kids und die restlichen Betreuer intensiv mit dem Wald auseinandersetzten, befasste sich der Betreuer vom Tag (wie die Betreuer vom Tag der vergangenen Tage auch), intensiv mit der Sauberkeit der Sanitäreinrichtungen.

Der Mittagssnack bestand diesmal aus den Resten vom Zwischenabend. Snack ist an dieser Stelle aber deutlich untertrieben, da dieses Jahr so viel übrig war, dass es eigentlich wieder ein drei Gänge Menü mit Vorsuppe, Hauptgang und Nachtisch gab.

Vollgefuttert ging es am Nachmittag für die Kids und Betreuer in dem Wald zu einem weiteren Geländespiel. Um die einzelnen Mannschaften besser auseinander halten zu können, gab es für alle Mannschaften weiße T-Shirts, die mit einer Teamfarbe bemalt werden mussten. Währenddessen machte sich das Küchenteam und der Besuch auf in die Stadtmitte von Geyer, um sich dort den Festumzug anlässlich des 550-jährigen Bestehen der Stadt Geyer anzuschauen. Der Umzug bestand aus Fußgruppen und Wagen, die einzelne Meilensteine und Epochen aus der abwechslungsreichen Geschichte der Stadt zeigten.

Etwas wehmütig, aber nicht ohne eine „kleine Überraschung“ zurück zu lassen, trat der Besuch anschließend die Heimreise an. Somit mussten sie leider auf das Abendessen mit Frikadellen sowie das Abendprogramm „Halli Galli Extrem“ verzichten.

Zum Abschluss des Tages ging nach einem Tag Pause auch wieder das Lagerradio „On Air“. Die Moderatoren haben während der Sendezeit wieder zahlreiche Grußbriefe vorgelesen und Musikwünsche gespielt. Ebenso gab es diesmal noch ein Telefon-Interview mit dem Besuch aus dem Auto zu dem Programm der letzten drei Tage.

Wir wünschen allen Kindern, Betreuern und dem Küchenteam für die zweite Woche viele schöne und erlebnisreiche Stunden in Geyer.

Viele Grüße - Matthes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Das Wetter in Geyer!

Was haben wir wohl am nächsten Tag erlebt?

 

Montag, 21. August 2017

 

 

zurück

Schaut doch mal ins Gästebuch und

lasst uns einen Gruß da!!! ;-)

 

 

 

 

aktualisiert am 01. Juli 2017

Nach oben


nPage.de-Seiten: Fotografie & Selbstvorstellung | Auch gut zu Vögeln?